uid=87f5b773514234ebc640d645c4167f67

Schirmherren 2016: Europäisches
Parlament
Rainer Maria
Kardinal Woelki
Kontakt facebook twitter flickr

Köln, 13.12.2013

Europäisches Parlament übernimmt Schirmherrschaft

Köln, Dezember 2013 – Am 15. und 16. März 2014 findet in Köln erstmals das „Rhein-Meeting“ statt. Neben Joachim Kardinal Meisner sichert Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, als weiterer prominenter Schirmherr die Unterstützung der Kulturveranstaltung mit dem Titel „Europa – Identität oder Strategie“ zu.

Im Mittelpunkt des Rhein-Meetings 2014 steht die Frage nach den Wurzeln und der Identität Europas und deren Bedeutung für die eigene Person und das Zusammenleben. Das zweitägige Treffen lädt durch Vorträge international bekannter Persönlichkeiten aus den Bereichen Journalismus, Wissenschaft und Wirtschaft, aber auch anhand thematischer Ausstellungen und Musik zur Begegnung und zum Austausch ein.

„Es ist wirklich schön“, so Martin Schulz, „dass so viel internationale Prominenz nach Köln kommen wird, um über die europäische Identität und die Herausforderungen zu diskutieren, vor denen die europäischen Gesellschaften stehen. Europa hat ein gemeinsames philosophisches und kulturelles Erbe. Wir teilen Vorstellungen und Normen bezüglich der Macht des Volkes, der Gewaltenteilung, der Pressefreiheit und der Menschenrechte.“

Der kulturelle Reichtum Europas spiegelt sich in den unterschiedlichen Beiträgen des Rhein-Meetings wider, die unter anderem von folgenden Referenten und Künstlern gestaltet werden:

  • Joseph H. H. Weiler (eingeladen), US-Verfassungsrechtler und Europaexperte, Leiter des „Europa-Instituts“ in Florenz und Professor für internationales Recht und Europarecht an der „New York University School of Law sowie Leiter des „Jean Monnet Center for International and Regional Economic Law and Justice“.
  • John Waters, Publizist und Kolumnist der Irish Times, Autor mehrerer Bücher, Hörspiele, Bühnenstücke und Song-Texte. Er gilt als eine der profiliertesten Stimmen in der irischen Öffentlichkeit.
  • Manoli Ramírez de Arellano, Sopranistin aus Madrid, deren vielfältiges Repertoire Stücke aus der Volkstradition ihrer Heimat ebenso umfasst wie altes religiöses Liedgut, portugiesischen Fado und sephardische Musik. Neben zahlreichen Auftritten bei Konzerten in ganz Europa hat sie mehrere CDs aufgenommen, darunter Vergine Madre sowie mit der Gruppe „Psalterium“ Rosa das Rosas.

Die Veranstaltung im Maternushaus in Köln ist vom Engagement ehrenamtlicher Helfer getragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Veranstalter:
Rhein-Meeting e.V.: Der Verein wurde gegründet von einer Gruppe von Freunden, die sich zusammengetan haben, um das Rhein-Meeting zu tragen. Trotz unterschiedlicher Interessen und Hintergründe verbindet uns der Wunsch, die Wirklichkeit, in der wir leben, besser kennenzulernen, zu verstehen und mit anderen Menschen zu teilen. Unsere Veranstaltungen sind daher für jeden offen. Wir freuen uns über die Mitarbeit und die Kooperation privater Personen und Institutionen, die diese kulturelle Arbeit mittragen wollen. Mehr unter: http://www.rhein-meeting.org.

Kulturinitiative e.V.: Ziel des katholischen Vereins „Kulturinitiative e.V.“ ist die Förderung und Ausbreitung einer christlichen Kultur, die Förderung christlicher Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur, sowie die Förderung der Völkerverständigung und der Jugend. Mehr unter: http://www.die-kulturinitiative.de

V.i.S.d.P. Dr. Gianluca Carlin
Regenboldstr. 4
50765 Köln
g.carlin@rhein-meeting.org
0177-3376618

Pressekontakt

presse@rhein-meeting.org

Downloads